Behandlung der Osteochondrose der Brust in verschiedenen Stadien der Krankheit: Selbsteinschätzung

Ein Mensch unterliegt einem kontinuierlichen Lebensrhythmus, in dem er körperliche Aktivitäten unterschiedlicher Komplexität erlebt. Dafür leidet in erster Linie die Wirbelsäule.

In vielen Fällen liegt eine Verletzung der Funktionalität einzelner Segmente vor, es werden Schmerzen beobachtet (auch im Brustbein), die Osteochondrose schreitet fort. Die Diagnose ist unangenehm und führt häufig zu Behinderungen. Wie behandelt man Thoraxosteochondrose?

Thoraxosteochondrose

Was ist diese Krankheit und was sind die Hauptsymptome?

Thoraxosteochondrose ist eine Pathologie, bei der degenerativ-dystrophische Störungen in der Brustwirbelsäule auftreten. In der Regel sind die zervikalen und lumbalen Kompartimente am häufigsten betroffen. Osteochondrose der Brustregion entwickelt sich viel seltener und dies erklärt sich aus den anatomischen Merkmalen: Die Wirbel sind hier viel dicker und darüber hinaus zusätzlich durch Brustbein und Rippen fixiert.

Im Anfangsstadium der Entwicklung der Pathologie treten charakteristische Symptome nicht sofort auf. Aufgrund der mangelnden Beweglichkeit im Vergleich zur Hals- und Lendenwirbelsäule treten die Schmerzen in späteren Stadien auf.

Die Osteochondrose des Brustraums wird als die gefährlichste angesehen, und die Prognose wird schwieriger, wenn degenerative Erkrankungen anderer Teile der Wirbelsäule vorliegen. Die Krankheit betrifft Knorpel, Bindegewebe und Muskelgewebe, was eine Reihe anderer nicht weniger gefährlicher Pathologien verursacht.

Symptome und allgemeine Veränderungen der Wirbelsäule, abhängig vom Ausmaß der Verletzung:

Erster Grad Der Patient macht sich normalerweise um nichts Sorgen. Es gibt jedoch eine Abnahme der Höhe der IVD (sie verlieren ihre Elastizität) und es gibt auch Veränderungen in der Struktur des Faserrings der Bandscheibe, des Fasergewebes.
Zweite Klasse Die Höhe der Bandscheiben nimmt weiter ab, die Wirbelsäule verliert an Beweglichkeit, was ein prädisponierender Faktor für die Entwicklung eines Leistenbruchs ist. Es gibt Schmerzen im Rippenbereich, Hexenschuss zwischen den Schulterblättern, es gibt auch eine leichte Steifheit in den Bewegungen.
Dritter Grad Das Schmerzsyndrom verstärkt sich, in diesem Stadium entwickelt sich ein Leistenbruch (der Nucleus Pulposus wird durch einen Bruch des Faserrings verschoben).
Vierter Grad Bandscheiben verlieren ihre Elastizität vollständig und werden funktionsunfähig. Das Knochengewebe wird zerstört. Der Schmerz ist sehr ausgeprägt.

Wie sich eine thorakale Osteochondrose manifestiert, Beschwerden von Patienten:

  1. Schmerzen in der Brust (scharf oder komprimierend) und im Interskapularbereich (können stumpf und konstant sein). Das Symptom wird während des Trainings oder in einer unangenehmen Position stärker.
  2. Osteochondrose führt immer zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung, was wiederum zu Taubheitsgefühl in Händen und Fingern, Schüttelfrost und leichtem Juckreiz führt.
  3. Das Auftreten von häufigen Kopfschmerzen, Schwindel, Atemnot, Müdigkeit und Schläfrigkeit. Die Symptome treten normalerweise regelmäßig auf, wenn degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule vorliegen.

Schmerzen können auf die Schulter, das Schulterblatt, die Brustdrüse, das Herz und die Peritonealregion ausstrahlen. Es gibt oft das Gefühl eines Klumpens im Hals, insbesondere nach körperlicher Anstrengung oder nervöser Anspannung.

Wie tritt Osteochondrose auf

Krankheitsursachen

Osteochondrose entwickelt sich in vielen Fällen nicht von selbst, sondern tritt aufgrund der Auswirkungen negativer Faktoren und / oder Krankheiten auf die Wirbelsäule auf.

Schauen wir uns das genauer an:

  1. Bewegungsmangel. Eine verminderte körperliche Aktivität führt zu einer schlechten Durchblutung und einer Schwächung der Muskeln, die die Wirbelsäule stützen. Sehr oft ist dies mit einer falschen Haltung und einer ungünstigen Position (Bein an Bein, Armstütze usw. ) verbunden.
  2. Das Vorhandensein von Verletzungen in der Vergangenheit, intensive körperliche Arbeit (insbesondere wenn ständig falsches Heben von Gewichten auftritt). Daher verschlechtert sich die Stoßdämpfungsfunktion, es treten Veränderungen in der Struktur der Scheibe auf ("Trocknen", Abnahme der Höhe).
  3. Die Krümmung der Wirbelsäule ist einer der schwerwiegenden Faktoren, die zu Osteochondrose führen. Dazu gehören Lordose, Kyphose und Skoliose (siehe Foto unten).
  4. Osteoporose. Diese Pathologie tritt hauptsächlich bei Menschen mittleren und älteren Alters auf (häufiger bei Frauen). Osteoporose kann sich auch bilden, wenn nicht genügend Vitamine und Mineralien aufgenommen werden, die für die "Ernährung" des Knochengewebes erforderlich sind (z. B. aufgrund von Erkrankungen des Verdauungstrakts oder wenn eine strenge Diät eingehalten wird).
  5. Eine Schwangerschaft tragen. Eine Frau während der Schwangerschaft nimmt durchschnittlich 16 kg zu (manchmal mehr). Gleichzeitig ist die Wirbelsäule stark belastet, was in einigen Fällen zu Osteochondrose führt. Hier können Sie auch provokative Faktoren wie Gangstörungen und einen sitzenden Lebensstil hinzufügen.

Die Faktoren, die Osteochondrose verursachen, werden häufig kombiniert. Dies erschwert die Behandlung und andere Vorhersagen der Genesung erheblich.

Moderne Methoden zur Behandlung der thorakalen Osteochondrose

Moderne Behandlungsmethoden.

Aufgrund der Tatsache, dass die Krankheit zunächst asymptomatisch ist, gehen Patienten in späteren Stadien der Entwicklung der Pathologie zum Arzt, wenn degenerative und häufig irreversible Störungen der Bandscheiben auftreten. Wenn Sie die Lösung dieses Problems jedoch richtig angehen, können Sie erfolgreich eine langfristige Überweisung eingeben.

Heute gibt es viele Methoden, um Osteochondrose erfolgreich zu korrigieren. Der Patient muss sich auf eine Langzeittherapie vorbereiten und täglich eine Reihe von Empfehlungen befolgen. Also, wie Osteochondrose der Brustwirbelsäule zu behandeln.

Arzneimitteltherapie

Dem Patienten werden verschiedene Medikamente verschrieben, die nicht nur die Schmerzempfindlichkeit verringern, sondern auch beschädigte Knochen- und Knorpelstrukturen wiederherstellen können. Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Tabelle "Wie man eine Osteochondrose des Brustraums mit Medikamenten heilt" vertraut zu machen.

Pharmakologische Gruppe, Medikamentenname Arzneimittelwirkung
Proteolytisches Pflanzenenzym Das Medikament wirkt sich positiv auf das Bindegewebe aus und beschleunigt die Regeneration knorpeliger Elemente im Zwischenwirbelraum.
Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente Medikamente werden in Form von Tabletten, intramuskulären Injektionen sowie Salben und Gelen verschrieben, die in den schmerzenden Bereich eingerieben werden müssen. Die Medikamente machen nicht abhängig und können daher regelmäßig angewendet werden, ohne die Dosis zu erhöhen. Die Wirkung der Medikamente basiert auf der Beseitigung des Entzündungsprozesses und der Schmerzlinderung.
Chondroprotektoren Medikamente helfen, Knorpelgewebe wiederherzustellen, anabole Prozesse zu stimulieren, die Synthese von Proteoglykanen (komplexen Proteinen) und Kollagen zu steigern.
Muskelrelaxantien Die Aktion zielt darauf ab, die Muskelsteifheit zu lindern und dadurch die Schmerzen zu lindern. Medikamente beseitigen pathologische Belastungen der Skelettmuskulatur, indem sie Gehirnsignale vom Zentralnervensystem zum betroffenen Bereich teilweise blockieren.
krampflösende Mittel Medikamente lindern spastische Schmerzen in der Skelettmuskulatur. Bei der Auswahl der Mittel ist es ratsam zu berücksichtigen, dass sie die Klarheit des Geistes und des Atmungszentrums nicht beeinträchtigen.
Vitamine der Gruppe B Sie verbessern die Ernährung des Nervengewebes, erhöhen den Proteinstoffwechsel, verleihen dem Knorpel Elastizität und erhöhen die Muskelmasse.

Sind viele Patienten daran interessiert, einen Anfall von Thoraxosteochondrose zu lindern? Bei starken Schmerzen wird ein kreisförmiger und paravertebraler Block verschrieben.

Eine Injektion erfolgt entlang der Mittellinie zwischen den Wirbelprozessen, oder das Medikament wird in den Bereich injiziert, in dem die Spinalnerven aus dem Foramen intervertebrale austreten. Der Vorteil dieser Methode ist eine schnelle und ausgeprägte analgetische Wirkung, indem sie direkt auf die Fasern und Nervenenden einwirkt.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist ein System manueller Techniken zur Korrektur pathologischer Manifestationen, die sich infolge von Störungen des Muskel-, Knorpel- oder Knochengewebes gebildet haben. Das Hauptziel der Behandlung der thorakalen Osteochondrose besteht darin, die Bandscheiben und Wirbel wieder in die anatomische Position zu bringen.

Die richtige Wirbelsäulenwirkung verbessert die lokale Durchblutung. Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt, da bei einer Störung des Blutflusses die Muskelernährung fehlt, was zu Muskelkrämpfen und Schmerzen führt.

Die manuelle Therapie hat nur im ersten, zweiten oder dritten Grad der Brustosteochondrose eine therapeutische Wirkung. In der vierten Klasse wird eine solche Behandlung unwirksam sein.

Bei der Auswahl einer "manuellen" Belichtung ist es wichtig, einen guten Spezialisten zu konsultieren. Eine unzureichende Praxis eines Arztes (oder Pseudo-Arztes) kann negative Folgen haben, wie z. B. eine schlechte Durchblutung, ein Bruch des Wirbelkörpers, ein Bruch der Muskeln und / oder der Bänder.

Wirksamkeit der Massage

Massage ist eine der wirksamsten nicht-pharmakologischen Methoden zur Behandlung von Thoraxosteochondrose. Das Verfahren sollte in Kursen mit jeweils 10 bis 14 Sitzungen nach 2-3 Monaten durchgeführt werden, bis sich der Allgemeinzustand verbessert.

Manuelle Maßnahmen auf Muskelgewebe haben folgende positive Auswirkungen:

  • hilft, Schmerzen zu lindern;
  • verbessert die Lymph- und Durchblutung;
  • hilft, Muskelkrämpfe und Überanstrengung zu beseitigen.
  • verbessert den Muskeltonus und die Ernährung des Zwischenwirbelknorpels.

Die Massage wird im subakuten und chronischen Stadium degenerativer Veränderungen der Wirbelsäule durchgeführt. Die Verfahren werden am dritten oder vierten Tag nach Beginn der Medikation verschrieben.

Die ersten Sitzungen sind reibungslos. Dies ist notwendig, damit sich die Muskeln an die nächsten Belastungen anpassen können. Um die Wirksamkeit zu erhöhen, wird empfohlen, Massage mit physiotherapeutischen Verfahren wie Elektrophorese, Amplipuls, Darsonvalisierung und Magnetotherapie zu kombinieren.

Empfohlene Übungen

Durch körperliche Aktivität können die meisten Patienten stagnierende Prozesse in den Gefäßen beseitigen und so die Reizbarkeit der Nervenwurzeln verringern. Regelmäßige Bewegungstherapie stärkt Ihre Rückenmuskulatur; Dies ist notwendig, um die Wirbelsäule zu entlasten.

Wie gehe ich mit Gymnastik mit Thoraxosteochondrose um?

Um eine maximale Wirkung zu erzielen, sollten Sie einfache Regeln befolgen:

  • Während des Sportunterrichts ist es verboten, plötzliche Bewegungen auszuführen, da dies das Schmerzsyndrom erhöhen und die Qualität medizinischer Maßnahmen beeinträchtigen kann.
  • Bei einer Verschlimmerung der Osteochondrose sollten nur die einfachsten Bewegungen ausgeführt werden.
  • Wenn Sie während einer bestimmten Übung Schmerzen verspüren, sollten Sie anhalten und zum nächsten Komplex übergehen.
  • Physiotherapieübungen sollten schrittweise durchgeführt werden: Dem "Anfänger" werden einfache Übungen angeboten, und nach einigen Sitzungen erschweren und verlängern die Bewegungen die Trainingszeit.

Um gute Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie mindestens vier Monate lang trainieren.

Beispiele für tägliche Übungen:

  1. Steh auf. Heben Sie nach dem Einatmen die Arme an und senken Sie sie beim Ausatmen ab. Halte deinen Rücken gerade. 20 mal wiederholen.
  2. Setzen Sie sich auf einen Stuhl mit hoher Rückenlehne. Bringen Sie beim Einatmen Ihre Schultern zurück und versuchen Sie, Ihre Schulterblätter so nah wie möglich zu bringen. Beugen Sie Ihren unteren Rücken leicht. Mach die Übung 15 mal.
  3. Steig auf alle viere. Biegen Sie nun Ihren unteren Rücken in einem Bogen nach unten und oben. Wiederholen Sie die "Kitty" -Übung 20 Mal.
  4. Bleib auf allen vieren. Wir balancieren den Körper: Wir reißen den rechten Arm und das linke Bein vom Boden ab, strecken ihn und ziehen ihn zurück. Halten Sie die Position bis zu 15 Sekunden lang. Kehren Sie in die Ausgangsposition zurück und machen Sie dasselbe mit Ihrem linken Arm und Ihrem rechten Bein. Machen Sie das Übungsset 20 Mal.

Wenn das Muskelkorsett stärker wird, schlägt der Arzt andere herausfordernde Übungen vor. Regelmäßige Übungen mit Physiotherapie ermöglichen Ihnen ein dauerhaftes Ergebnis.

Chirurgische Behandlung

In den späteren Stadien der Osteochondrose wird eine Operation verordnet, wenn die konservative Behandlung nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat. Der chirurgische Eingriff erfolgt in zwei Phasen: Die erste Phase beseitigt die Ursache des Schmerzsyndroms und die zweite Phase stabilisiert die Wirbelsäule.

Die erste Stufe der Operation kann die folgenden Methoden umfassen:

  1. Diskektomie.Während der Operation verursacht ein Teil oder die gesamte Bandscheibe zusammen mit einem Leistenbruch eine Kompression des Rückenmarks.
  2. Foraminotomie.Dekompression der Spinalnerven und der Plexus choroideus, die sich vom Rückenmark zwischen den Wirbeln erstrecken.
  3. Facetektomie.Dies ist eine Resektion der Gelenkfacettengelenke, um eingeklemmte Nervenfasern zu entfernen.
  4. Laminektomie.Die Operation besteht darin, einen kleinen Prozess des Knochengewebes vom Wirbel über der Nervenwurzel zu entfernen. Dies hilft, die Blutversorgung wiederherzustellen und Schmerzen zu lindern.
  5. Korpektomie.Ein Teil des Wirbels und der angrenzenden Bandscheiben wird entfernt, um das Rückenmark und die Spinalnerven zu dekomprimieren.

Nach der notwendigen Manipulation gehen die Ärzte zur zweiten Stufe der Operation über, deren Zweck darin besteht, die Wirbel zu reparieren. In der Regel wird die Wirbelsäulenfusion verwendet.

Diese Methode sieht die Entstehung einer Immobilität (Fusion) benachbarter Wirbel vor, indem ein Transplantat zwischen sie und spezielle biologische Elemente gelegt wird, die die Wiederherstellung des Knochengewebes stimulieren. Einzelheiten zur Bedienung finden Sie im Video in diesem Artikel.

Osteochondrose spricht gut auf die Behandlung in den frühen Entwicklungsstadien an. Es ist wichtig, dass in den nächsten Tagen Schmerzen im Brustbereich auftreten (insbesondere wenn prädisponierende Faktoren vorliegen), um einen Spezialisten aufzusuchen. Der Arzt wählt anhand der diagnostischen Daten die optimale Behandlung aus, die sorgfältig befolgt werden muss, um einen gesunden Rücken zu erhalten.

06.11.2020